Aufbaukur mit B-Vitaminen

B-Vitamine sind an fast allen Stoffwechselprozessen unserer Körperzelle beteiligt. Daher spielen sie auch eine wesentliche Rolle bei der Blutbildung. Bei einigen Erkrankungen und auch im Altersgang kann es zu B-Vitaminmangel kommen. Hierzu zählen unter anderem chronisches Magenleiden, andere zahlreiche chronische Erkrankungen, die eine regelmäßige Medikamenteneinnahme erfordern und auch chronisch entzündliche Erkrankungen. Ebenso führen übermäßiger Stress, Nikotinkonsum sowie wiederkehrende Infekte zu einem B-Vitaminmangel.

Können die Speicher nicht ausreichend schnell genug aufgefüllt werden, kann eine Aufbaukur mit B-Vitaminen helfen.

Hierbei werden sechs bis acht Injektionen in wöchentlichen Abständen in den Gesäßmuskel appliziert.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unser Praxisteam.

Autor: Dr. Raffael Boragk

zurück


Foto: fotolia (c) dinostock


Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 12. Februar 2011 um 11:45 Uhr
 
 

Ärzte ohne Grenzen